Das Leben wieder selbst in die Hand nehmen

Eine Junge Frau mit Schutzbrille, Atem- und Gehörschutz steht vor einer Werkbank mit Kreissäge und möchte gerade ein Brett durchsägem.Zur Arbeit gehen, Freunde treffen, seine Hobbys pflegen oder ein Konzert besuchen – Menschen mit psychischen Erkrankungen fällt das häufig schwer. In der Tagesstätte „Die Villa“ unterstützen wir Sie darin, solche Herausforderungen zu meistern und Ihr Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen. Das Ziel ist immer die Verbesserung Ihrer Lebensqualität. Und weil das für jeden Menschen etwas anderes bedeutet, sind die Ziele und Lösungswege so vielfältig und bunt wie unsere Klienten und das Tagesstätten-Team selber.

 

Die eigenen Fähigkeiten stärken

Junger Mann auf einem Stepptrainer im Übungsraum der Tagesstätte Die Villa lächelt in die Kamera.Wir sind davon überzeugt: Jeder Mensch verfügt über besondere Fähigkeiten, Qualitäten und Fertigkeiten ganz unabhängig von einer möglichen Erkrankung. Diese Ressourcen möchten wir gemeinsam mit Ihnen entdecken und stärken. Dafür bietet wir Ihnen individuelle Unterstützungsmöglichkeiten. Unterschiedliche Angebote für Beschäftigung und Arbeit gehören ebenso dazu wie gemeinsame Mahlzeiten, Ruhepausen und Freizeitaktivitäten. Einen Schwerpunkt haben wir im Sportbereich. Denn Bewegung ist auch bei psychischen Erkrankungen eine ausgezeichnete Therapieergänzung.

 

Junge Erwachsene: Besondere Angebote für besondere Bedürfnisse

Junge Erwachsene mit psychischen Erkrankungen stehen meistens vor anderen Herausforderungen als ältere Betroffene. Deshalb haben wir als einzige Tagesstätte im Kreis Steinfurt spezielle Angebote für Menschen unter 30 Jahren. Genau abgestimmt auf ihre Bedürfnisse entwickeln wir gemeinsam mit unseren jungen Besuchern (Berufs-) Perspektiven und initiieren zielgerichtet gesellschaftliche Teilhabe.

 

Beirat und Vollversammlung – unsere Klienten bestimmen mit!

Den Besuchern unserer Tagesstätte begegnen wir grundsätzlich auf Augenhöhe. Das bedeutet: Wir nehmen Sie als Experten Ihrer eigenen Erkrankung ernst. Außerdem beziehen wir unsere Besucher aktiv in die Arbeit mit ein. Zum Beispiel in der monatlichen Vollversammlung oder beim regelmäßigen Austausch mit dem Tagesstätten-Beirat. Dessen Mitglieder sind gewählte Besucher der „Villa“.

Konkrete Unterstützung für einen guten Start in der „Villa“

Zwei Männer sitzen an einem Tisch im Werkraum der Tagesstätte Die Villa und lächeln in die Kamera, einer der Männer hält eine Stickarbeit in den Händen.Die Angebote der Tagesstätte „Die Villa“ richten sich an Menschen mit psychiatrischer Diagnose im Alter von 18 bis 65 Jahren aus folgenden Regionen: Lengerich, Tecklenburg, Ladbergen, Lienen, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen. Klienten mit einer primären Suchterkrankung können wir nicht aufnehmen.

 

Wenn Sie Interesse an einem Tagesstättenplatz haben, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Nach einem Informationsgespräch können Sie drei Probetage in der „Villa“ verbringen, bevor Sie sich für eine Aufnahme entscheiden. Beim Aufnahmeantrag unterstützen wir Sie genauso wie bei Ihrem Start in den Tagesstätten-Alltag. Neben einem Bezugsbetreuer aus dem Mitarbeiter-Team begleitet Sie zusätzlich ein erfahrener Tagesstätten-Besucher als Pate. Die Aufnahme selber erfolgt in einem standardisierten Verfahren. Den genauen Ablauf können Sie sich unten herunterladen.

 

Download

 

Aufnahmeverfahren Tagesstätte

Aufnahmeantrag Tagesstätte

 

Lage und Öffnungszeiten

Die „Villa“ liegt zentral in Lengerich und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

 

Regel-Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag    8:00 – 15:00 Uhr

Freitag                                8:00 – 14:00 Uhr

Montag zusätzlich von    15:00 – 17:00 Uhr (ausschließlich für Besucher unter 30 Jahren).

 

Über die täglichen Öffnungszeiten hinaus ist „Die Villa“ auch zu bestimmten Veranstaltungen geöffnet, wie z.B. Sommerfest, Angehörigenfeier, Ehemaligen-Treff, Tag der offenen Tür, Weihnachtsfeier und einiges mehr.

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen und Terminvereinbarung:

 

Aufnahme Ansprechpartnerin und Leiterin der Tagesstätte Die Villa steht vor einem Fenster und lächelt in die Kamera.Bärbel Brengelmann-Teepe

Tagesstätte „Die Villa“

Im Hook 13
49525 Lengerich
Tel.: 05481 3090 43
Fax: 05481 3090 44
E-Mail: tagesstaette@reha-gmbh-lengerich.de

Stationäre Aufenthalte vermeiden

Abstrakte Skulptur einer Engelsgestalt aus Holz, Stein und einer Glaskugel im Garten der VillaDie Tagesstätte Die Villa ist ein tagesstrukturierendes Angebot für psychisch kranke Menschen. Der Besuch soll dazu beitragen, die Lebensqualität von psychisch Kranken und behinderten Menschen zu verbessern und stationäre Aufenthalte zu vermeiden bzw. zu verringern. Zudem stellt er eine Hilfe für selbstbestimmte Lebensführung und gesellschaftliche Teilhabe dar. Das Angebot der Tagestätte ist freiwillig, die Zugangsvoraussetzungen sind niederschwellig. Kostenträger ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Die Besucher müssen sich an den Kosten nicht beteiligen.

 

Individuelle Hilfeplanung ist Basis jeder Unterstützung

Wir unterstützen bei:

Entdeckung und Nutzung von Ressourcen

– Erhalt oder Verbesserung lebenspraktischer Fähigkeiten

– Erhalt oder Verbesserung kommunikativer und sozialer Kompetenzen

– Entwicklung von Strategien zur Alltagsbewältigung

– Umgang mit krankheitsbedingten Defiziten und deren Kompensation

– Entwicklung oder Verbesserung von Ausdauer und Belastbarkeit

– Erhalt oder Verbesserung kognitiver Fähigkeiten

– Entwicklung weiterer Perspektiven

 

Für die Entwicklung und Umsetzung der individuellen Ziele bietet die Tagesstätte unterschiedliche Einzel- und Gruppenangebote:

Training sozialer und kommunikativer Fähigkeiten (z.B. soziales Kompetenztraining)

– Arbeitstherapeutische Angebote

– Ergotherapeutische Angebote

– Freizeit-, Kultur- und Bildungsangebote

– Training lebenspraktischer Fähigkeiten (ADL-Gruppe)

– Motivation zu möglichst eigenverantwortlicher Tagesstrukturierung

 

 

Gut vernetzt

Darüber hinaus bieten wir unseren Besuchern:

– Vermittlung von Kontakten zu professionellen und nichtprofessionellen Hilfen und Diensten

– Unterstützung von Betroffenen-, Selbsthilfe- und Angehörigengruppen

– Förderung des bürgerschaftlichen Engagements

– Kooperation mit den Diensten und Einrichtungen vor Ort

Klicken Sie auf eines der Fotos, um eine Diashow zu starten.

 

Porträtfoto einer jungen Frau, die in die Kamera lächelt.„Für mich ist die Tagesstätte: lachen, Spaß haben und Familie.“

Jenny, 27 Jahre

 

 

 

 

 

„Für mich ist Tagesstätte alles – das Entkommen aus der Einsamkeit.“

Marita, 61 Jahre

Porträtfoto einer jungen Frau, die in die Kamera lächelt.„Die Villa hat mich stabilisiert und weitergebracht. Hier kann man viel lernen.“

Marieke, 31 Jahre

 

 

 

 

 

„Ein Grund morgens aufzustehen. Hier wird man gut begleitet.“

Thomas, 53 Jahre

 

Portraetaufnahme einer Klientin der Tagesstätte Die Villa„Die Villa hat mir geholfen, meinen Tag wieder zu strukturieren.“

Conny, 61 Jahre

→  24. August 2018: Sommerfest mit Angehörigen

 

→  3.- 7.September 2018: Ferienfreizeit nach Spiekeroog

 

→  18. November 2018 : Tag der offenen Tür mit Basar