Aussenaufnahme von einem Geschäftshaus mit weißer Marmorverkleidung, auf der großen Fensterscheibe ist ein Schriftzug Café Regenbogen mit einem Regenbogen zu sehen. 18 Dez 2018

BY: Reha GmbH

Aktuelles

Gemeinsam statt einsam

Lengerich. Weihachten, das Fest der Familie und Liebe steht vor der Tür. Doch für nicht wenige Menschen ist das frohe Fest vor allem eines: einsam. Weil Menschen mit psychischen Erkrankungen besonders häufig unter sozialer Isolation leiden, bietet die Reha GmbH für Sozialpsychiatrie schon seit über 25 Jahren Weihnachtsfeiern an. Dafür öffnet auch in diesem Jahr wieder die Kontakt- und Beratungsstellte Café Regenbogen an der Lengericher Bahnhofstraße 34 ihre Türen. „Viele Menschen mit psychischen Erkrankungen haben ihren familiären Hintergrund verloren“, berichtet Jörg Achterberg, Leiter der Kontakt- und Beratungsstelle. „Für sie ist unsere gemeinsame Feier die einzige festliche Zusammenkunft an Weihnachten.“ Zwischen 20 und 40 Gäste kommen hier jedes Jahr am Heiligen Abend zusammen.

Auch Kurzentschlossene willkommen

Im festlich geschmückten Café singen sie gemeinsam Weihnachtslieder und sitzen an einer großen Kaffeetafel beisammen. Und Jörg Achterberg nimmt sich Zeit für Gespräche mit allen Gästen. Die Feier findet statt am Montag, 24. Dezember von 14:30 bis ca. 17:30 Uhr. Eine Anmeldung ist für die bessere Planung erwünscht, aber nicht erforderlich. Also können auch Kurzentschlossene noch spontan dazukommen. Für Essen und Getränke wird ein Beitrag von vier Euro erhoben. Zwischen den Feiertagen ist in der Kontakt- und Beratungsstelle ganz normaler Betrieb. Am 31. Dezember ist das Café ebenfalls von 15:00 bis 18:00 geöffnet.