Kirsten Riering ist die neue Tagesstättenleitung 29 Aug 2021

BY: Ute Magiera

Aktuelles

Neue Tagesstättenleitung

Kirsten Riering neu im Team

Die Tagesstätte „Die Villa“ der Reha GmbH hat eine neue Leitung. Zum 1. August 2021 übernahm Kirsten Riering diese Position. Die 32-Jährige studierte an der Fachhochschule Münster Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt „Systemische Beratung“. Bei dieser Form der Beratung geht es darum, Klientinnen und Klienten in ihren Lebenssituationen zu stabilisieren und persönliche Kompetenzen herauszuarbeiten. Und genau das ist auch das Ziel, das die Tagesstätte mit ihrem Angebot verfolgt: Das Team der „Villa“ unterstützt seine Besucherinnen und Besucher dabei, individuell ihre Fähigkeiten zu stärken und zu nutzen – unabhängig von ihren psychsichen Erkrankungen. Weitere Informationen zur Tagesstätte gibt es hier.

Von 2012 bis 2020 arbeitete Kirsten Riering in zwei kinder- und jugendpsychiatrischen Einrichtungen und sammelte in interdisziplinären Teams mehrere Jahre Berufserfahrung. Direkt nach ihrem Studium verbrachte sie im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes ein Jahr in Chile in der Obdachlosenhilfe. Schon während ihres Studiums unterstützte sie die Bahnhofsmission in Münster und betreute obdachlose Menschen. Der berufliche Kontakt mit Menschen aller Altersgruppen ist ihr also nicht fremd.

Die Tagesstätte gemeinsam weiterentwickeln

Gemeinsam mit Andrea Breitenfeld, Hendrik Rahe und Michael Schulte-Laggenbeck möchte Kirsten Riering zukünftig die Angebote der Tagesstätte kreativ mitgestalten und durchführen. Aber auch die Weiterentwicklung der Einrichtung und die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes gehören zu den Aufgaben der neuen Tagesstättenleiterin. „Mich beeindruckt der kreativ-schöpferische Geist in der Tagesstätte. Ich freue mich darauf, in diesem Sinne im Team und gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern die Weiterentwicklung zu gestalten,“ so Kirsten Riering mit Blick auf ihre zukünftigen Aufgaben.

Im Namen der Kolleginnen und Kollegen und der Geschäftsführung der Reha GmbH heißt Katharina Hegge die neue Kollegin willkommen. „Wir wünschen Kirsten einen guten Einstieg und sind uns sicher, dass sie die Herausforderungen gut meistern wird“.

 

09 Aug 2021

BY: Ute Magiera

Aktuelles

Coronagerechtes Sommerfest

Danke für den Einsatz in der Pandemie

Ein Stück Normalität ist nach den langen Monaten der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie zurück gekehrt: Rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Reha GmbH trafen sich am Freitag, den 6. August Nachmittags im Garten an der Bodelschwinghstraße zu einem Sommerfest. In der lauschigen Atmosphäre plauderte es sich bei Fingerfood, Bratwürstchen und Getränken besonders gut. „Mit dem Fest bedanken wir uns bei der gesamten Belegschaft für die hervorragende Arbeit, für die Unterstützung und das Duchhaltevermögen in der Pandemie“, begrüßte Katharina Hegge als Fachliche Leitung zu Beginn des Festes.

Noch ein kleiner Abschied

Das Sommerfest war gleichzeitig ein verspätetes Abschiedsfest für den ehemaligen Geschäftsführer Herbert Isken, der schon seit Mai im Ruhestand ist (weitere Infos hier). Auch einige Bewohnerinnen und Bewohner des Stationären Wohnens nahmen an dem Fest teil. Sie nutzen die Gelegenheit, um sich nachträglich von Herbert Isken mit einer kleinen Gesangseinlage und Geschenken zu verabschieden und mit einem Glas (alkoholfreien) Sekt anzustoßen.

Hoffen auf ein gutes Winterhalbjahr

Das unberschwerte Fest im Freien war möglich, da alle Feiernden bereits im Frühjahr die zweite Impfung erhalten haben (weitere Infos hier). „Wir hoffen, dass das Pandemiegeschehen im Herbst und Winter unter Kontrolle bleibt und wir dieses Jahr sogar wieder an eine Weihnachtsfeier denken können“, blickt der Vewaltungsleiter Heinrich Robertus voraus.